Slide Left Slide Right

The more marks one makes, the more real our existence becomes.

- Lucky Rapp -

Mannheimer Morgan Newspaper

Mannheimer Morgan Newspaper

Article by Bernd Mand, December 2011
Mannheimer Morgan Newspaper, Mannheim Germany
Translation by Heike Guenette

“The American artist Lucky Kelly Rapp, returned to her original artistic place
exhibiting a variety of her artwork in her former gallery H7 35. The artwork
of the now San Francisco based artist can be viewed From December 10th
until January 29th, 2012.

The shiny surfaces are deceiving. Hidden below layers of resin and paint
there’s a genuine invitation for a dialogue. With striking phrases like
‘Versteckt in der Kunst sind die Träume” (“Hidden in the art are the dreams”),
or the simple, philosophical everyday phrase “There will always be coffee”
the American artist offers an intellectual pastime.

Rich in contrast, straight forward, and witty, with some tension between
decorative disturbance and a personal reflection, the artwork of the self-
taught artist creates scurrile and memorable views upon reality, fantastical
comments on life. The artist: Lucky Rapp was born in the San Francisco
surrounding Bay Area, and she studied sports medicine at the San Diego
University in California. After extensive travels to Asia, India, and
Europe, she was living in Paris and Mannheim. In Mannheim she successfully
developed window designs for a fashion department store. That time already
she was involved in other artistic projects, and she also set up her own
gallery in her apartment.

She initiated solo shows for local artists offering for each an individual
room design. In 2001 Lucky Kelly Rapp returned to her home country living
and working in San Francisco since.”

_______________________________________________________________________________

Article by Bernd Mand, December 2011
Mannheimer Morgan Newspaper, Mannheim Germany

Die US amerikanische Künstlerin Lucky Kelly Rapp kehrt an ihre alte
Wirkungsstätte zurück und zeigt eine Auswahl ihrer Arbeiten in ihrer
ehemaligen Galerie in H7 35. Vom 10. Dezember 2011 bis 29. Januar
2012 sind hier die Arbeiten der in San Francisco arbeitenden
Konzeptkünstlerin zu sehen.

Die glänzenden Oberflächen täuschen. Unter den Schichten von Kunstharz
und Farbe in Lucky Rapps Arbeiten versteckt sich eine ernstzunehmende
Einladung zum Dialog. Hinter plakativen Sprüchen wie “Versteckt in der
Kunst sind die Träume” oder einem simplen, alltagsphilosophischem
“There will always be coffee” fordert die amerikanische Künstlerin
zum Gedankenspiel auf. Kontrastreich, direkt und mit blinzelnden Augen.
Immer im Spannungsfeld zwischen dekorativem Störmoment und
persönlicher Reflektion öffnen die Arbeiten der Autodidaktin
dabei skurrile und denkwürdige Blickwinkel auf unsere Realität.
Wunderliche Kommentare zum Leben.

Die Künstlerin: Lucky Rapp wurde in der Bay Area um San Francisco
geboren und studierte Sportmedizin an der San Diego State University
in Kalifornien. Nach ausgiebigen Reisen durch Asien, Indien und
Europa lebte sie in Paris undMannheim. In Mannheim erarbeitet
sie erfolgreich Schaufenster-Konzepte für ein Modekaufhaus. In
dieser Zeit arbeitete sie bereits intensiv an anderen künstlerischen
Projekten und richtete in ihrer Wohnung ihre eigene Galerie ein.
Sie zeigte lokale Künstler in Einzelausstellungen und verband
diese jeweils mit einem individuellen Raumkonzept. 2001 zog
es die Künstlerin zurück in ihre Heimat. Lucky Rapp lebt und
arbeitet seitdem in San Francisco.

Copywrite © 2018 LUCKY RAPP